Bildergalerie Videos

Zartes Biofleisch von Angusrindern

Die Bio-Fleischverarbeitung

Schlachtung und Zerlegung

Unsere Tiere lassen wir in einem Schlachthof mit Biozertifizierung schlachten. Um hier die klare Trennung von bio und konventionell zu gewährleisten, ist ein Tag ausschließlich der Schlachtung von Bio-Tieren vorbehalten.

Nach der Schlachtung werden die Rinderhälften in die Gläsernen Landwerkstätten in Bollewick bei Röbel/Müritz gebracht. Dort hängen sie zwei Wochen im Reiferaum ab. Die Reifung erfolgt auf traditonelle Art in der Rinderhälfte bei 1 Grad Celsius und 85 % Luftfeuchtigkeit. Nach der Reifezeit erfolgt die Zerlegung erst in die größeren Teilstücke und anschließend bis zum küchenfertigen Zuschnitt.

Wurstherstellung

Unser Wurstsortiment entsteht ebenfalls in den Gläsernen Landwerkstätten. Für unsere Produkte kommen ausschließlich biozertifizierte Zutaten zum Einsatz.